Der Drakonierkult

Die Drakonier sind Elitekrieger, die mit ihren Flugdrachen über den Lavaseen des Flammengebirges in ihrer Festung Drakonia leben. Sie sind offiziell Vasallen des Mystorianischen Städtebundes, unterliegen aber nicht dessen Verwaltungs- und Organisationsstrukturen. Inoffiziell stellen sie die Elitegarde der Magier von Mystor dar. Sie rekrutieren halbjährig neue Mitglieder aus dem einfachen Volk des Städtebundes. Dabei müssen die Bewerber über mehrere Tage ihre Stärke, Ausdauer und Willenskraft in mehreren Geheimen und öffentlichen Prüfungen beweisen. 90% der Bewerber schaffen diese Prüfungen nicht und viele von ihnen erliegen sogar ihren Verletzungen. Trotzdem haben die Rekrutierungsveranstaltungen der Drakonier regen Zulauf und bisweilen regelrechten Jahrmarktcharakter, ist es doch eine der wenigen Möglichkeiten für das gemeine Volk aus der Sackgasse der dritten Klasse auszubrechen. Zu ihnen werden auch die magiebegabten Kinder gebracht, die den Ansprüchen der Magier nicht genügen. Diese werden meist zu Drachenmeistern ausgebildet und beschäftigen sich mit dem Einfangen und der Ausbildung neuer Flugdrachen, die in ihren großen Nestern in den Felsen um die Lavaseen und in den Steilklippen an der Westsee leben.